Vitello Tonnato.

Vitello Tonnato aus dem Dampfgarer.

Ein Klassiker der italienischen Vorspeiseküche: Vitello Tonnato - feine Kalbsfleischstreifen an einer selbstgemachten Thon-Mayonnaise mit Kapern und Zitrone. Habe ich zum ersten Mal selber gemacht und ist wirklich unglaublich lecker. Lässt sich auch sehr gut vorbereiten, wenn Gäste kommen. Unbedingt ausprobieren!

Share on:

 

Steamer Rezept:

Vitello Tonnato.

 
  Drucken  
  Personen 4   Vorbereitungszeit:  30 Min.    Garzeit:  30 Min.  
     
 

Zutaten:

500 g Kalbsbraten

etwas Öl zum anbraten

Salz

Pfeffer

 

Sauce

1 Eigelb

1 TL Senf

1 dl Sonnenblumenöl

160 g Thon

4 Sardellenfilets

1 EL Kapern

0.5 EL Zitronensaft

3 EL Fleischsud

1 EL Saurer Halbrahm

Salz

Pfeffer

 
     
 

Zubereitung:

  1. Kalbsbraten 5 min in einer heissen Bratpfanne anbraten. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und in gelochten Garbehälter legen und Gargutsonde einstecken.
  2. Kombi-Steamer / Dampfgarer
    - Dämpfen, 100°C
    - Gelochter Garbehälter mit Kalbsbraten auf Auflage 2 in den kalten Garraum schieben, Blech in Auflage 1 (damit du den Fleischsud auffangen kannst)
    - Kerntemperatur zwischen 55-60°C einstellen (so wie du das Fleisch gerne magst)
    - Gardauer ca. 30 Minuten
  3. Unterdessen für die Sauce die Mayonnaise herstellen. Dazu ein Eigelb und 1 TL Senf in einen hohen, schmalen Behälter geben. Mit dem Pürierstab mixen bis eine helle Masse entsteht. Weiter mixen und sehr langsam nach und nach das Sonnenblumenöl dazugeben. So bekommst du eine cremige Mayonnaise. 
  4. Die restlichen Zutaten in einen Behälter geben und alles pürieren. Danach die Mayonnaise dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Kalbsbraten komplett auskühlen lassen. Danach in sehr feine Streifen schneiden, auf eine Platte legen und Sauce darüber geben. Mit Zitronenscheiben, Kapern und etwas Pfeffer garnieren.
 Dazu passt Baguette.
 

Willkommen.

Hi. Ich bin Betti und koche für mein Leben gern. Meine Rezepte sind speziell für den Kombi-Steamer und Dampfgarer, können aber auch nach herkömmlicher Art gekocht werden. Steamhaus ist mein Blog.

Mehr über mich.




Das Magazin im Jahres-Abo.

Das Kochbuch ist da.



Das gefällt dir vielleicht auch.




Fragen, Kommentare, Wünsche?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0