Ruchbrot.

Ruchbrot aus dem Dampfgarer.

 

Selber Brot backen ist wirklich nicht schwierig und das Brot schmeckt so viel besser als das gekaufte. Und es bleibt viele Tage länger frisch! Und im Dampfgarer lässt sich Brot sowieso super einfach backen - der Dampf lässt das Brot gut aufgehen und schön knusprig werden. Unbedingt ausprobieren!

 

Weitere Brot-Rezepte findest du hier

Share on:

 

Steamer Rezept:

Ruchbrot

 
  Drucken  
  Personen 4-8   Vorbereitungszeit:  15 Min.    Garzeit:  40 Min.  
     
 

Zutaten:

500 g Ruchmehl

1.5 TL Salz

1 Pack Trockenhefe

0.5 TL Zucker

3.5 dl Wasser

 
     
 

Zubereitung:

  1. Ruchmehl und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe, Zucker und Wasser beigeben und mischen. Den Teig ca. 10 Min. kneten. In eine Klarsichtfolie wickeln und ca. 60 Min aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Teig flach drücken, ringsum zur Mittel falten, wenden und zu einer  glatten Kugel formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Brot mit Mehl bestäuben, mit scharfem Messer längs und quer mehrmals ca. 1 cm tief einschneiden.
  3. Kombi-Steamer / Dampfgarer
    - Heissluft mit Beschwaden, 200°C
    - Brot in Auflage 1 in den kalten Garraum geben
    - Gardauer 40 Minuten
  4. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen.
 

Willkommen.

Hi. Ich bin Betti und koche für mein Leben gern. Meine Rezepte sind speziell für den Kombi-Steamer und Dampfgarer, können aber auch nach herkömmlicher Art gekocht werden. Steamhaus ist mein Blog.

Mehr über mich.




Das Magazin im Jahres-Abo.

Das Kochbuch ist da.




Das gefällt dir vielleicht auch.




Fragen, Kommentare, Wünsche?

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Yvonne Howald (Freitag, 30 März 2018 13:45)

    Hallo Betti
    In Deinen Rezepten für Brot verwendest Du Heissluft mit Beschwaden.
    Für was verwendet man Profi-Backen? Wäre das nicht auch für Brot gedacht?
    Danke für Deine Ansicht
    Gruss Yvonne

  • #2

    U. Geiger (Freitag, 30 März 2018 22:04)

    Mmh, habe das Brot heute zum Znacht gebacken. Es war sehr fein!
    Mache es bestimmt bald wieder.
    Herzlichen Dank für die tollen Rezepte!
    Lieber Gruss

  • #3

    Betti - steamhaus.ch (Montag, 09 April 2018 07:02)

    Hallo Yvonne.
    Doch natürlich, Profi-Backen kannst du auch sehr gut für Brot verwenden und ist eigentlich auch für Brot gedacht. Ich probiere immer wieder mal aus, was besser funktioniert und habe deswegen hier Heissluft mit Beschwaden verwendet. Bis jetzt habe ich aber mit beiden Arten immer sehr gute Resultate bekommen, deswegen kann ich dir nicht sagen, welche nun "besser" ist. Es funktionieren beide super :)

    Liebe Grüsse
    Betti
    steamhaus.ch

  • #4

    P. Cantoni (Montag, 09 April 2018 09:04)

    Hallo Betti
    Muss man beim Programm Heißluft und Beschwaden den Dampf nach einer gewissen Zeit nicht ausschalten? Wird das Brot oder sonstiges Gebäck sonst nicht weich, anstatt knusprig?

  • #5

    Betti - steamhaus.ch (Dienstag, 10 April 2018 20:04)

    Doch, selbstverständlich. Ich habe ein V-Zug Kombi-Steamer und dieser macht dies beim Programm Heissluft und Beschwaden automatisch (es gibt nur am Anfang Dampf dazu). Mit welchem Gerät kochst du?

    Liebe Grüsse
    Betti
    steamhaus.ch