Rindsschmorbraten.

Rindsschmorbraten aus dem Dampfgarer.

Ein klassischer Rindsschmorbraten schmeckt herrlich. Butterzart, so dass man kaum ein Messer mehr benötigt und mit all den Gemüsen und Gewürzen einen besonderen Geschmack. Richtig schmoren heisst also: Feines Fleisch, kräftig anbraten, Gemüse und etwas Flüssigkeit und ab in den Dampfgarer - fertig ist der Braten-Genuss. 

Share on:

 

Steamer Rezept:

Rindsschmorbraten.

 
  Drucken  
  Personen 4    Vorbereitungszeit:  20 Min.    Garzeit:  90-120 Min.  
     
 

Zutaten:

1-1 1/2 kg Rindsbraten

4 Kartoffeln

1 Sellerie

100 g Pilze

1 grosse Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3 Zweige Rosmarin

5 Zweige Thymian

10 Blätter Salbei

1 dl Rotwein

2 dl Fleischbouillon

Salz

Pfeffer

 
     
 

Zubereitung:

  1. Bratpfanne heiss erhitzen und Rindsbraten von jeder Seite kurz scharf anbraten. Rindsbraten in eine Porzellanschüssel geben.
  2. Karotten und Sellerie schälen und in lange Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe halbieren. Pilze halbieren. Alles in die Porzellanschüssel rund um den Rindsbraten verteilen.
  3. Rotwein und Fleischbouillon dazu geben. Kräuter grob hacken und ebenalls dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Kombi-Steamer / Dampfgarer 
    - Heissluft feucht, 190°C
    - Porzellanschüssel in Auflage 2  in den kalten Garraum schieben
    - Gardauer 90-120 Minuten 
    - Alternative: Garautomatik Schmoren - Rindsbraten

Dazu passt beispielsweise Kartoffelstock und grüne Bohnen.

 

Willkommen.

Hi. Ich bin Betti und koche für mein Leben gern. Meine Rezepte sind speziell für den Kombi-Steamer und Dampfgarer, können aber auch nach herkömmlicher Art gekocht werden. Steamhaus ist mein Blog.

Mehr über mich.




Das Kochbuch ist da.


Rezept-Kategorien.



Das gefällt dir vielleicht auch.




Fragen, Kommentare, Wünsche?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Su (Sonntag, 18 Februar 2018 18:48)

    Hallo Betti
    Soeben habe ich den Rinds-Schmorbraten in den Ofen geschoben. Ich bin gespannt. Ich habe noch eine Frage zum Rezept: Es steht geschrieben "4 Kartoffeln". Müsste das nicht "4 Karotten" heissen?
    Gruss, Su